Installation von Redmine-Plugins unter Linux

Unsere Plugins sind einfach zu installieren und verändern die Redmine-Datenbank nicht, aber wir empfehlen ein vollständiges Backup vor der Installation. In der Regel genügt es, das nicht archivierte Plugin in den Ordner redmine/plugins/ zu kopieren. Einige Plugins können jedoch bestimmte Ruby-Gems oder/und Datenbanktabellen erfordern.

Im Folgenden finden Sie die üblichen Schritte für die Installation eines Plugins (alle Befehle sollten vom Redmine-App-Stammverzeichnis aus ausgeführt werden, z. B. /var/www/redmine; dieser Ordner enthält die Datei config.ru).

Wechseln Sie in das Stammverzeichnis von Redmine

cd /var/www/redmine

lugin kopieren und dearchivieren

cp [plugin_name]-4_0_0-pro.zip plugins/
cd plugins
unzip [plugin_name]-4_0_0-pro.zip

Installieren Sie die erforderlichen gems

cd /var/www/redmine
bundle install --without development test --no-deployment

Migrieren Sie die Tabellen des Plugins

bundle exec rake redmine:plugins NAME=[plugin_name] RAILS_ENV=production

Redmine-App neu starten

Für den Phusion Passenger berühren Sie einfach die Datei restart.txt

touch tmp/restart.txt
Was this article helpful? Yes  No
74 from 91 found this helpful